UNIVERSITÄTSKLINIK FÜR ANÄSTHESIOLOGIE UND INTENSIVTHERAPIE

Notfallmedizin

Die Universitätsklinik für Anästhesiologie und Intensivtherapie blickt auf eine lange notfallmedizinische Tradition zurück. Einer der ersten deutschen Notarztwagen wurde bereits 1960 in Magdeburg in Dienst gestellt, in Ostdeutschland das erste Fahrzeug dieser Art. Seitdem beteiligt sich die Klinik aktiv an der präklinischen notärztlichen Versorgung akut erkrankter oder schwer verunfallter Notfallpatienten.

Notfallmedizinisches Zentrum Magdeburg
40 Jahre anästhesiologische Initiativen, Impressionen und Interaktionen am Hochschulklinikum
A. Anderson · K.D.Booß · U.Ebmeyer · F.Heres · D.Hoffmeyer · F. Reinhold · W.Röse · C.Schneemilch
Notfall & Rettungsmedizin 2001(4):596-603 ©Springer-Verlag

 

Notarztdienst auf dem Notarzteinsatzfahrzeug NEF

Derzeit werden jährlich ca. 3.200 Patienten mit dem am Haus stationierten Notarzteinsatzfahrzeug behandelt. Im Notarztdienst kommen ausschließlich Anästhesisten mit der Zusatzbezeichnung "Notfallmedizin" zum Einsatz.

Notarztdienst auf dem Notarzteinsatzfahrzeug NEF

  • durchgehender 24-Std.-Dienst
  • Gestellung durch den Arbeiter Samariter Bund (ASB), als Assistent des Notarztes kommen ausschließlich Notfallsanitäter bzw. Rettungsassistenten zum Einsatz
  • ca. 3.200 Einsätze / Jahr
  • NEF : Mercedes Vito
  • Reserve-NEF: Audi Q5
  • spezielles Rucksacksystem zur Versorgung auch mehrerer Patienten in Folge
  • regelmäßige Einsatzpraktika von künftigen Notärzten und Rettungsassistenten-Schülern
  • Studenten im Praktischen Jahr die ihr Wahlfach in der Anästhesie ableisten müssen mindestens drei Tage auf dem NEF hospitieren
  • Studenten ab dem 4. Studienjahr können nach Voranmeldung auf dem NEF hospitieren
  • Elektronische, mobile Einsatzdokumentation als Basis für das innerbetriebliche Qualitätsmanagement
  • Teilnahme an der externe Qualitätssicherung im Rahmen des Reanimationsregisters der DGAI

Gruppe der Leitenden Notärzte

An der Klinik sind sieben Notärzte mit der Qualifikation Leitender Notarzt tätig. Sie beteiligen sich im festen Turnus, gemeinsam mit den Leitenden Notärzten aus zwei weiteren Magdeburger Klinikbereichen, am ständigen Bereitschaftsdienst der Leitenden Notarztgruppe der Landeshauptstadt Magdeburg für eventuelle Großschadensereignisse.

Zusatzbezeichnung "Notfallmedizin"

Die Klinik führt regelmäßig, mindestens zweimal jährlich, gemeinsam mit der Landesärztekammer, Fortbildungsveranstaltungen zur Notfallmedizin durch. Die Kurse zum Erwerb der Zusatzbezeichnung "Notfallmedizin" sowie Refresherkurse werden in der Landesärztekammer Sachsen-Anhalt durchgeführt. Gleiches gilt für die Kurse zur Qualifikation zum Leitenden Notarzt. Sehr bewährt hat sich dabei die Zusammenarbeit mit der Brandschutz- und Katastrophenschutzschule in Heyrothsberge. Die an dieser international renommierten Ausbildungsstätte für Führungskräfte der Feuerwehren existierenden hervorragenden Übungsszenarien und Modelle können von uns für die praxisgerechte Ausbildung der künftigen Notärzte genutzt werden.

Auskünfte / Anmeldungen:
Akademie für medizinische Fort- u. Weiterbildung der Ärztekammer Sachsen-Anhalt
Herr Jonzek / Frau Bauer
Doctor-Eisenbart-Ring 2
39120 Magdeburg
Tel.: 0391-6054724

Lehre

In die studentische Ausbildung bringt sich der Lehrstuhl mit Vorlesungen, Seminaren und Praktika zur Notfallbehandlung ein. Um hierbei auch die praktischen Aspekte der Notfalltherapie effektiv vermitteln und trainieren zu können, wurde ein spezielles Lehrkabinett "Notfallparcours" eingerichtet. Die Evaluierung der studentischen Prüfungsergebnisse ergab stets gute Plätze der Magdeburger Absolventen. Besondere Vertiefung ins Fach Notfallmedizin werden im Rahmen des Wahlpflichtfaches "Praktische Notfallmedizin" in jedem Semester angeboten.

Letzte Änderung: 16.09.2019 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: